logo
Letzte Schach Ergebnisse:
schach typ  Behindert vs. Pantophage  :  1/2-1/2 schachpartie anzeigen
schach typ  Paradragon vs. KleinerMeister  :  0-1 schachpartie anzeigen
logoright
logoleft Home | FAQ | Eröffnungen | Datenbank | Partien | Tabellen | Suche | Kontakt | Spenden | Registrieren  naviright
.: Login
.: Poll 25
Besteht Interesse an Allg. Schach News ?
 Ja
 Nein
[Ergebnisse]
.: Statistiken
Laufende Partien474
Beendete Partien111129
Sieg Weiß48 %
Matt24 %
Remis5 %
Aufgabe46 %
Timeout25 %
Halbzüge Ges.5705233
Ø Partie51
Halbzüge Heute15

Kostenloses Online Schach bei www.my-corner.de

"esch-schah mat"

Der König ist Tod, daher kommt der Begriff Matt um den sich das ganze Schach spielen dreht. Erfunden wurde es vor über 1000 Jahren im 6. Jahrhundert n. Chr. in Indien. Damals hieß es noch Tschaturanga, nach dem Namen der indischen Armee. Später in Persien ist es erst zu dem Begriff Matt gekommen ("esch-schah mat" was zuviel heisst wie der König ist Tod). Bis heute hat sich nichts an dem Ziel des Schachspiels geändert.

Grundsätzlich basiert das Spielsystem auf den Regeln des Fernschach. Das heisst, spiele müssen nicht Live gespielt werden, sondern gezogen werden muss nur innerhalb der jeweilgen Spielart ( Freundschaftsspiel, Punktspiel, Turnierspiel oder Blitzpartie) eingestellten Idle- Zeit.

Jeder Spieler, der in der Liste im oberen Teil des Schach- Hauptmenüs aufgelistet ist, kann zu einer Patie eingeladen werden ( und will das auch, sonst wär das Offset für laufende Partien des jeweiligen Spielers erreicht).

Regelwerk

Grundsätzlich sind alle FIDE ( Welt Schach Verband) Regeln implementiert, daher möchte ich auf diese Seite verweisen.

www.fide.com

oder auf den hier vorhandenen Stand

fide_regeln_stand_2001

Näher erläutert werden hier noch einmal die Sonderzüge enPassant, die Rochaden, Umwandlung. Ausserdem die verschiedenen Spielmodi.

Hilfsmittel

Hilfsmittel wie Computerprogramme sind, während eine Partie nicht beendet ist, grundsätzlich Verboten.

Offset

Als Offset wird die Anzahl der zeitgleichen Partien bezeichnet.

Also jemand hat 5 Spiele am Laufen und ein Offset von 5, dann kann dieser bis eine Partie beendet wurde nicht eingeladen werden.

Das Brett

Die Felder unter dem Brett bedeuten folgendes ( von links nach rechts):

Textfeld => Figur auf Feld x

Textfeld => auf Feld y

( wobei die Koordinaten entweder per Hand oder mittels Javascript mit einem Klick auf das jeweilige Feld eingetragen werden können)

Zugbewertung (offizielle Notation)

  • ! = ein guter Zug
  • !! = ein sehr guter Zug
  • ? = ein Fehler
  • ?? = ein schwerer Fehler
  • !? = ein interessanter Zug
  • ?! = kein guter Zug

Zug Knopf

Aktionsauswahlfeld

  • Reload = ein guter Zug
  • Nächste Partie = lädt die nächst mögliche Partie
  • Undo = den Gegner um Rücknahme des Zuges bitten
  • Unentschieden= dem Gegner ein Unentschieden anbieten
  • Aufgabe = die aktuelle Partie aufgeben

Aktions Knopf

Der Hilfe Link führt zu dieser Hilfe

Das Variantenbrett

Das Variantenbrett ist ein erlaubtes Hilfmittel, um die Stratgie für die nächsten Züge festzulegen.

Beim Klick auf den Link "Zum Variantenbrett" (Wird im Brett unter jeder History angezeigt), öffnet sich ein neues kleines Fenster.

Mit einem Klick auf eine Figur und einem weiteren Klick auf ein anderes Feld, wird die Figur des ersten Klicks auf das Feld des zweiten Klicks gesetzt. Ein Doppelklick löscht eine Figur. Um eine neue Figur hinzuzufügenklicken sie einfach die jeweilige Figur unter dem Brett und danach das gewünschte Zielfeld.

Sollten sie Ihre Strategie speichern wollen, verwenden sie bitte das "Persönliche Notizen" Feature.

Um dieses Feature benutzen zu können, muss Javascript aktiviert sein

Persönliche Notizen

Um Persönliche Notizen zu jeder Partie zu speichern, müssen sie dieses Feature in den Einstellungen aktivieren:

Einstellungen -> Schach Optionen -> Ich möchte das Persönliche Notizen Feature nutzen ( Wird ein bzw. ausgeblendet).

Ihre persönlichen Notizen sind logischerweise nur für sie zu sehen.

Autozüge

Mit dem Autozug Feature haben sie die Möglichkeit Ihren nächsten Zug, im Falle das Ihr Gegner einen bestimmten Zug ausführt, festzulegen.

Dieses Feature macht gerade bei Zügen, in denen der Gegner nur wenige Möglichkeiten hat, Sinn.

Um Autozüge verwenden zu können, müssen sie dieses Feature in den Einstellungen aktivieren:

Einstellungen -> Schach Optionen -> Ich möchte das Automatische Zug Feature nutzen ( Wird ein bzw. ausgeblendet).

Unter Rekorde werden die Top 15 Autozugstatistiken angezeigt.

Patt

Patt, also ein erzwungenes Unentschieden, wenn einer der beiden Spieler nicht mehr ziehen kann.

Ein Patt wird vom Script automatisch erkannt.

50 Zug Regel

Wird erkannt, das Spiel wird automatisch als Untentschieden gewertet, wenn 50 Züge kein Bauer bewegt wird und kein Figur geschlagen wird.

Eine entsprechende Anzeige befindet sich im Board.

3x selbe Stellung

Wird erkannt, in diesem Fall bekommt der Gegner automatisch ein Unentschieden angeboten.

Bauernumwandlung

Erreicht einer ihrer Bauern die Grundlinie des Gegners erscheint über dem Brett ein Dialog zur Auswahl der neuen Figur.

Bedenkzeit

Regelfall

Bei allen nicht Turnierpartien gilt eine maximale Bedenkzeit von 14 Tagen. Nach 11 Tagen wird automatisch eine Erinnerungsmail gesendet (nicht, wenn eingetragener Urlaub über die 14 Tage hinaus geht). Sollte dann immer noch nicht gezogen worden sein, wird das Spiel unwiderruflich für den Spieler als Sieg gewertet der nicht am Zug ist !

Urlaub

In dem Menüpunkt Urlaub, kann Urlaub eingetragen werden. Pro Jahr 30 Tage pro Spieler. Ein Spiel kann nicht beendet werden, wenn Urlaub eingetragen ist.

Turniere

Bei Turnieren variiert die Bedenkzeit je nach Einstellung zwischen 1 und 14 Tagen.

Zusätzlich kann definiert werden, ob am Wochenende Spiele austimen sollen. Diese Regelung gilt, da es Spieler gibt, die am Wochenende keinen Internet Zugang haben.

Das Wochende

ist definiert von Freitag 12.00 Uhr bis Montag 12.00 Uhr.

Farbwahl

Ist es die erste Partie zweier Spieler, wird weiss mittels dieses Algorithmus gelost:

sub throwCoin 
{
   return rand() < 0.5;
}

Ansonsten wechselt weiss mit jedem Spiel.

Partien

Punktspiele

Die "Königsklasse" der verschiedenen Spielmöglichkeiten bei my-corner. Nur Punktspiele gehen in die Haupttabelle ein. Zugzücknahmen sind nicht erlaubt. In die Tabelle wird man nur aufgenommen, wenn man mindestens 5 Punktspiele absolviert hat.

Freundschaftsspiele

Wie der Name schon sagt, geht es in Freundschaftsspielen um den Spass am Spiel, ohne irgendeine Bewertung der Partie. Deshalb sind auch Zugzurücknamen freigeschaltet.

Blitzpartien

Blitzpartien sind normale Spiele, in denen die Schachuhr mitläuft. Wenn ein Spieler keine Bedenkzeit mehr übrig hat, gilt das Spiel als verloren. Wenn man nicht am Zug ist, werden die Figuren auf dem Brett ausgeblendet.

Bedenkzeit

Die "Grundzeit" kann bei der Einladung festgelegt werden. Die Einheit sind Minuten. Gängig sind normalerweise 15 oder 30 Minuten. 1 Minuten Spiele sind sogenannte "Lightning" Spiele, ob die Sinn machen muss jeder selber entscheiden.

Um Benutzer mit einer langsamen Internetverbindung nicht zu benachteiligen, gibt es pro Zug 12 Sekunden zur Uhr dazu.

Variantenpartien

Im Gegensatz zu den "normalen" Partien startet eine Variantenpartie mi der vorher eingestellten Eröffnung. Die Eröffnung wird mittels des dazugehörigen Eco-Codes definiert. Es beginnt der Spieler, der nach dem Eco- Code an der Reihe wäre. Derzeit gibt es noch keine Wertung dieser Partien, aber in Zukunft soll es auch hier eine geben. Variantenpartien machen vor allem dann Sinn, wenn man eine spezielle Eröffnung trainieren möchte.

Mannschaftspartien

Sind Partien, in denen Sie für Ihre Mannschaft spielen. Es gibt pro Begegnung 2 Partien. Jeder Spieler ist einmal weiß und einmal schwarz.

Partie Schnellstart

Sinn dieses Menüpunktes ist den Einladevorgang zu beschleunigen, bzw. gerade neuen Spielern schnell zu den ersten Partien zu kommen.

Vorgehensweise

Wenn ein Spieler eine Partieart immer und gegen jeden Spielen möchte, dann kann sich in die Schnellstart Liste eintragen.

Somit könnte jeder potentielle Gegner umgehend eine Partie beginnen, ohne das herkömmliche Einladesystem.

Beschränkungen

Es darf von jedem Spieltyp der eine laufende Paarung geben. Das heisst, wenn 2 Spieler bereits ein Punktspiel haben, würde bei dem Partie Schnellstart Knopf eine Fehlermeldung kommen.

Das eingestellte Partie Offset wird im Moment nicht berücksichtigt !

Berechnung der ELO Punkte

Hier gibt es einen guten Text bei Wikipedia auf den ich gerne verweisen würde. Der darin beschriebene Algorithmus ist entsprechend umgesetzt. Wikipedia.de

Turniersysteme

Jeder Spieler der den internen Rang "Dame" hat, kann neue Turniere ausschreiben. Pro Spieler kann immer nur ein laufendes Turnier ausgeschrieben werden. Diese beiden Limitierungen sind notwendig, um die Übersicht beibeihalten zu können.

Schweizer System

Die erste Art ein Turnier bei my-corner.de auszutragen ist das sogenannte Schweizer System.

Teilweise wurden die Regeln etwas vereinfacht.

Vorteil ist das jeder Spieler alle Runden mitspielt und niemand ausscheiden kann.Die minimale Spieler Anzahl beträgt 8 Spieler. Die Rundenzahl ist beim Turnierstart bekannt.

Prinzip

Jeder registrierte Spieler hat die Möglichkeit sich innerhalb der Meldefrist ( meist eine Woche) "einzuschreiben".

Sobald die die Anmeldefrist abgelaufen ist, und genügend Spieler angemeldet sind, wird die erste Rangliste von meinem Skript gelost.

Dies geschieht mittels diesem Algorithmus:

sub shuffleArray 
{
   my $array = shift;
   my $i;
   for($i = @$array; --$i; ) 
   {
     my $j = int rand ($i+1);
     next if $i == $j;
     @$array[$i,$j] = @$array[$j,$i];
   }
}

Das Ergebnis könnte wie folgt aussehen:

1. C

2. D

3. E

4. A

5. X

6. Y

7. T

Nun werden vom Skript die Spiele bestimmt, und zwar nach folgendem Muster:

  • Es spielt der erste gegen den zweiten, der dritte gegen den vierten usw.
  • Gab es diese Partie in diesem Turnier schon einmal wird der nächste Spieler überprüft, z.B. 1 gegen 3 dann 2 gegen 4 usw.

Wichtig:

Wie in diesem Bsp. kann es vorkommen das die Spieleranzahl ungerade ist, in diesem Fällen wird ein Freilos gezogen, das den jeweiligen Spieler in dieser Runde einen Sieg bringt.

Dieses Freilos wird mittels diesem Algorithmus gezogen:

sub randArray 
{
   $_[0]-][ rand @{ $_[0] } ] 
}

Sollten nicht alle Spieler anhand der "jede Partie nur einmal" ein Spiel bekommen, wird das Turnier vorzeitig beendet.

In diesem Bsp. könnten, wenn X das Freilos bekommt also folgende Partien beginnen:

C gegen D

E gegen A

Y gegen T

Farbwahl aka. wer bekommt weiss

Für die Farben gibt es auch Regeln:

* Es bekommt der Spieler weiss, der in diesem Turnier weniger Eröffnet hat.

* Haben beide gleich oft weiss gehabt, bekommt der Weiss, der in der Tabelle die tiefere Platzierung hat

Im Bsp. also D, A und T.

Sind alle Spiele der aktuellen Runde beendet, wird eine neue Tabelle erstellt:

  • Geordnet wird nach der Anzahl der Siege (unentschieden)
  • Haben zwei Spieler die selbe Anzahl, steht der höher, der auch in der Runde davor höher stand

Ende des Turniers

Das Turnier ist beendet, wenn nicht alle Partien einer Runde zustande kommen können oder die vorher festgelegte Rundenzahl erreicht ist ( meist 7).

Sonderregelungen

  • Das angesetzte Idle Timeout wird vom Skript strikt eingehalten und wird nicht rückgängig gemacht.
  • Sollte in einer Rundenziehung ein Fehler auftreten werden alle Partien beu berechnet. DIES GILT INSBESONDERE AUCH FÜR DAS FREILOS
  • Sollte innerhalb eines Turnierspiels ein Fehler auftreten wird das gesamte Turnier erst fortgesetzt, wenn dieser behoben ist.

KO- System

Das KO-System ist das wohl bekannteste Turniersystem. Wie beim Tennis oder auch im Fussball, wird die Startstellung gelost.

sub shuffleArray 
{
   my $array = shift;
   my $i;
   for($i = @$array; --$i; ) 
   {
     my $j = int rand ($i+1);
     next if $i == $j;
     @$array[$i,$j] = @$array[$j,$i];
   }
}

Danach spielt dann immer der Gewinner einer Partie gegen den Gewinner der darunterliegenden Partie. Wer Weiss spielt, entscheidet sich dann immer mit der Grundlosung, da der Weg zum Turnier schon von Anfang an feststeht. Im Falle eines Remis, wird die Partie neu gestartet.

Variantenturnier (Ko)

Variantenturniere sind analog zu den Ko- System Turnieren zu betrachten. Mit dem Unterschied, dass die Partien wie bei den Variantenpartien mit einer bestimmten vorher per Eco-Code definierten Stellung beginnen.

Doppel- Ko Turniere

Analog zu den KO- System Turnieren, nur scheidet man erst nach 2 verlorenen Partien aus.

1. Runde: Wie beim normalen KO-System

Ab der zweiten Runde wird das Feld in eine Verlierer- und eine Gewinnergruppe eingeteilt. In der Gewinnergruppe spielen immer nur diejenigen, welche noch kein Spiel verloren haben. In der Verlierergruppe die Spieler mit einer Niederlage.

Die Verlierer der Gewinnergruppe treten in der folgenden Runde in der Verlierergruppe an. Die Verlierer der Verlierergruppe scheiden definitiv aus.

Am Schluss tritt der letzte übrige Spieler der Verlierergruppe gegen den letzten übrigen aus der Gewinnergruppe. Der aus der Verlierergruppe muss zweimal gewinnen um Turniersieger zu werden, der aus der Gewinnergruppe nur einmal, weil er ja bis dahin nie verloren hat.

Doppel- Ko Turniere kommen mit einem der nächsten Updates

Brett Designer Allg.

Geschmäcker sind glücklicherweise verschieden. Aus diesem Grund, habe ich den Brett Designer gebaut. Hiermit hat jeder die Möglichkeit sein Brett so zu bauen, wie er das gerne hätte.

Farbwahl

Sämtliche Farben im Brett Designer müssen im RGB Format angegeben werden. Das Script erkennt hierbei die Formate (#)FFFFFF oder 255,255,255. Intern wird das dann wie benötigt zusammengebaut. Als Hilfe, für alle die kein Grafikprogramm haben oder nicht wissen, wie man damit umgeht, habe ich ein Javascript gefunden und angepasst, das die Auswahl erleichtern soll Link.

Helle und Dunkle Farbe sollten selbsterklärend sein. Bitte aber darauf achten, das auch alle Figuren in der Vorschau unten im Brett Designer sichtbar sind. Dargestellt ist die Grundstellung mit dem Zug e4. Genau dieser Zug wird angezeigt in der aktuelle Zug Farbe.

Feldgrösse

Die Feldgrösse muss zwischen 30 und 80 Pixeln liegen. Alles andere ist nicht Sinnvoll. Bitte beachten, dass diese Angabe mal 8 genommen wird ! Also von 80px x 8 bei einer Bildschirmauflösung von 800x600 Pixeln ist abzuraten.

Feld Umrandung

Hier wird der Rand definiert. Entweder durch ein Standardbild oder durch eine Feste Farbe. Diese unterliegt den selben Konventionen wie die Feldfarben.

Fragen und Anregungen ins Forum !

Eco- Codes

Eco- Codes sind die Klassifizierung der Schacheröffnungen in 5 Hauptgruppen, von A bis E. Innerhalb dieser Gruppen gibt es dann von 00-99 jeweils 100 Untergruppen. Definiert ist dieser Standard in der Enzyklopädie der Schacheröffnungen (Encyclopedia of Chess Openings). A01 wär zum Beispiel die Larsen-Eröffnung mit 1. b3. Eine komplette Liste aller standardisierten Eröffnungen gibt es hier.

Interne Ränge

Um Timeouts zu vermeiden, wurde ein interner Rang eingeführt:

Anzahl Partien Rang Features
< 5 Bauer -
5 Springer Gelistet in den Tabellen
10 Läufer Teilnahme an Turnieren
50 Turm Teilnahme an Mannschaften
150 Dame Ausschreiben von Turnieren
300 König Gründen einer Mannschaft

Achtung: Spieler, die gespendet haben, bekommen automatisch den Rang König.

Mannschaften (Allg.)

Im Menüpunkt "Mannschaften" kann man sich, wenn man den benötigten Rang erlangt hat, zu Mannschaften zusammenschließen.

Der Gründer einer Mannschaft ist automatisch der Administrator dieses Teams. Sämtliche Herrausforderungen werden von diesem geregelt.

Gespielt wird zunächst in 4er Teams. Die Reihenfolge wird nach den aktuellen Elo-Punkten ausgelesen.

Es werden 2 Runden gespielt, damit jeder Spieler einmal weiß bekommt. Der Elo- Höchste Spieler der Mannschaft A spielt gegen das Pendant aus der Mannschaft B usw...

Ein Sieg wird mit einem Punkt gewertet, ein Remis mit einem Halben.

Jedem Team steht ein extra Forum zur Verfügung, dass nur die entsprechenden Mitglieder benutzen (lesen und schreiben) können.

Mannschaften (Administration)

Ein Administrator kann in der Detail Ansicht eines anderen Teams dieses zu einem Match herrausfordern.

.: Aktuell
.: Online
0 Benutzer und 36 Gäste
Neueste Benutzer:
egal Supermimm02 Schach-Mattukat Kartoffelnase Duffy
[ mehr ]
© 2004-2012 Tobias Gerner Disclaimer